Links zu Themen

Dan Sturges on Mobility Services

Dan Sturges, IntraGo Inc. from Boulder CO USA talks on innovative Transport Systems and Mobility Services: Video taken at the conference SMART summit 2009 … 9 minutes:

Dan Sturges talks at INRIA, Paris France: Video taken at a conference … 35 minutes:

Doppelspurausbau in Hergiswil: Plangenehmigungsverfahren

Newsletter Zentralbahn Doppelspur-Tieflegung, Januar 2010

In diesem Newsletter bezieht das BAV Stellung über den Sachverhalt und verschafft somit Klarheit zum Plangenehmigungsverfahren:
–          176 Einsprachen in Hergiswil
–          Plan-Genehmigungs-Verfahren und Bau-Bewilligung
–          Mögliche Beschwerde ans Bundesverwaltungsgericht
–          Mögliche aufschiebende Wirkung für den Baubeginn
–          Prüfung des ÖV-Angebotes 2014 (ab Dez2013) für Nidwalden Obwalden: Termine für einen Viertelstundentakt
–          …

Watch the US President's renewed call for clean energy and climate protection

Bypass Luzern … und die Konsequenzen für Nidwalden Obwalden

Bypass Luzern (offzielle WebSite)
Projektuebersicht_Bypass_Luzern
Pro-Argumentarium_Bypass_Luzern

Mit dem Bypass Luzern wird dann der zweispurige A2-Abschnitt Horw Hergiswil Stansstad definitiv zum neuen Stauraum …
Es wird erwähnt, dass bereits heute die Strassenkapazität zeitweise bis zu 90% ausgeschöpft ist. Bekanntlich wächst der Verkehr stetig über die Jahrzehnte.
Die Erreichbarkeit von Luzern für uns Nidwaldner (und Obwaldner) wird mit einem Bypass Luzern bedeutend […]

Neue Energien in Nidwalden

Artikel im GNews, 01 / 2010 … von Conrad Wagner:

Die technische Entwicklung im Energiebereich ist rasant. Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind Stichworte. Die Grünen Nidwalden haben sich schon vor Jahren für einen Energiefonds in Nidwalden stark gemacht. So unterstützen wir den Ausbau der kantonalen Förderprogramme. Das revidierte kantonale Energiegesetz und die Energieverordnung bringen weitere Fortschritte. […]

Journalismus: Wenn der Markt entscheidet, was News sind. Das Beispiel aus den USA.

Roman Berger: 29.5.08 in Medienheft (vormals ZOOM). Roman Berger besuchte in seiner Jugend die Stiftsschule in Engelberg und absolvierte dort die Matura.
Link zum Artikel: US-Journalismus in der Schieflage

Migros: Offensive für Bioprodukte angekündigt

NZZ-Artikel vom 10.1.10, Seite 37

Eines der Sorgenkinder im Migros-Sortiment ist das Biosegment, das im Detailhandel hohe Wachstumsraten, hohe Margen und vor allem eine hohe Wertschätzung bei den Konsumenten geniesst. Konkurrent Coop hat das Feld früh besetzt, hält heute einen Marktanteil von über 50% und setzt mit einem Umsatzvolumen von 722 Mio. Fr. (2008) und einem […]

Glauben sie daran, dass der zb-Doppelspurausbau im Sinne der Hergiswiler Bevölkerung verändert werden kann?

Querfrage im OnlineQuer vom 30.10.09, Antwort für die Grünen Nidwalden von Conrad Wagner

Der Versprechungen sind viele, aber Handlungsspielraum besteht kaum. Der Zeitdruck beim zb-Doppelspurausbau in Hergiswil ist enorm, die Sachzwänge riesig und der Landrat kann das Planungsverfahren rechtlich nicht stoppen. Was ist in Hergiswil noch möglich? Ist überhaupt etwas möglich? Wenn ja, was?

Wir brauchen ein […]

Nach dem Ausstieg von Engelberg aus dem Projekt „Naturpark Urschweiz“: Ist der Naturpark noch zu retten?

Querfrage im QuerOnline vom 18.9.09, Antwort für die Grünen Nidwalden von Conrad Wagner

Ja, bestimmt. Oder vielleicht hat der Naturpark Urschweiz ohne Engelberg sogar noch die grösseren Chancen. Denn das Titlis Schneeparadies auf Engelberger Boden wäre sicher ein grober Konflikt und ein Störfaktor für die Qualität des Naturparks gewesen. Jetzt können die verbleibenden Gemeinden, ihre Partner […]

Soll der Kanton Nidwalden Milchwirtschaftsbetrieben finanziell unter die Arme greifen?

Querfrage im OnlineQuer vom 5.5.09, Antwort von Conrad Wagner für die Grünen Nidwalden

Weltweit verschulden sich Staaten und helfen maroden Banken oder kriselnden Autoindustrien mit Milliardenkrediten. Der Wegfall der Milchkontingente erhöht den Wettbewerbsdruck auf die Milchproduzenten in Nidwalden. Die Einkommen in der Alpwirtschaft dürften weiter sinken. Müssen sie sich selber helfen?

Nein. Die Agrarpolitik soll auf schweizerischer Ebene […]