Links zu Themen

CarrotMob Nidwalden: Einkaufen im Spycher Stans ... für bessere Energieeffizienz ...

Was ist ein Carrotmob?
Boykotte sind extrem “zwanzigstes Jahrhundert”! Wir praktizieren den umgekehrten Boykott, organisieren unseren Konsum und belohnen dadurch Geschäfte mit Mehr-Umsatz und Mehr-Profit, die umweltschonende Massnahmen umsetzen wollen.

Wir schliessen uns zusammen und kaufen während einer Woche alle in einem Geschäft ein, das uns das beste Angebot macht und am meisten seines in dieser Zeit erzielten Umsatzes in energieeffiziente Massnahmen investiert. So soll der Laden langfristig seine CO2-Bilanz verbessern und damit das Klima schonen.

Im Vorfeld wurde mit dem Spycher Bio Laden in Stans ein Geschäft ausgewählt, das bereit ist, den Mehr-Profit aus dem Carrot-Mob in Massnahmen zur Umweltschonung zu investieren. Loredana Trové wird mit dem Mehr-Profit aus dem Carrotmob die Anschaffung einer neuen, energiesparenden und FCKW-freien Lebensmittel-Kühlvitrine mitfinanzieren.  Zusätzlich hat sie dank dem Carrotmob auch die Chance, Image und Bekanntheit im Kanton zu steigern und zudem in dieser Woche ein paar Franken mehr Umsatz in der Kasse zu haben!

Im Zeitraum vom 16. Feb bis 20 Feb. 2010 organisieren die Grüne Nidwalden den wahrscheinlich ersten Carrotmob in der Zentralschweiz. Wir alle kaufen in diesem Zeitraum für einen Betrag von 50 bis 60 Franken im Spycher ein und geben uns als Carrot-Mobber zu erkennen. Die Aktion findet ihren Abschluss im Spycher Stand mit einem Apéro und der Resultatverkündigung am letzten Carrotmob-Tag, Samstag, den 20. Februar 2010 von 16h00 bis 17h00. 

Von San Francisco über Berlin und Basel nach Nidwalden: Die Idee zu dieser modernen Form von verantwortungsbewusstem Konsumentenverhalten wurde im März 2009 in San Francisco organisiert. Im Juni 2009 fand in der Berlin der erste Carrotmob in Deutschland und am 7. August 2009 in Basel der erste Carrotmob in der Schweiz statt.

www.carottmob.org und www.nidwalden.carrotmob.org

      

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>