Links zu Themen

Neue Energien in Nidwalden

Artikel im GNews, 01 / 2010 … von Conrad Wagner:

Die technische Entwicklung im Energiebereich ist rasant. Energieeffizienz und erneuerbare Energien sind Stichworte. Die Grünen Nidwalden haben sich schon vor Jahren für einen Energiefonds in Nidwalden stark gemacht. So unterstützen wir den Ausbau der kantonalen Förderprogramme. Das revidierte kantonale Energiegesetz und die Energieverordnung bringen weitere Fortschritte. Doch wünschen wir Grünen noch mehr Führung und Leidenschaft des Kantons und der Gemeinden, z.B. beim Bau von energieeffizienten öffentlichen Gebäuden.

Neue Technologien sparen Energie
Die technischen Neuerungen erwirken grosse Spareffekte. Wärmedämmung und neue Heizsysteme senken den Energieverbrauch in Gebäuden. Neue Motorenkonzepte senken den Treibstoffverbrauch bei Autos. Diese Technologien senken den Energieverbrauch ohne Komforteinbusse. Deshalb sind sie beim Konsument akzeptiert und im Markt umsetzbar. Jedoch braucht es Jahrzehnte bis alle Gebäude und Autos mit diesen neuen Technologien ausgerüstet sind. Nachteilig ist, dass der Konsument und Nutzer seinen Umgang mit Energie dabei wenig verändert. Eine sorgfältige Energienutzung ist allein an die Technik delegiert.

Neues Konsumverhalten in einer 2000- Watt Gesellschaft
Nebst der technischen Entwicklung im Energiebereich müssen wir ein neues Energie-Konsumverhalten leben. Dienstleistungen wie CarSharing, gerade in Kombination mit dem ÖV oder dem Velo, verringern den Energieverbrauch im Verkehr massgeblich und erwirken mehr Lebensraum statt blosse Parkplätze. In Gebäuden können wir z.B. die Heiztemperatur individuell steuern, je nach Anwesenheit und Bedarf.

Die Vision der 2000-Watt-Gesellschaft sieht eine kontinuierliche Absenkung des Energiebedarfs auf 2000 Watt pro Person vor. Eine Anfrage der Grünen Landräte an die Regierung, wie eine 2000-Watt-Gesellschaft in Nidwalden umgesetzt werden könnte steht noch offen. Wir warten gespannt auf Antwort und bleiben dran.
Conrad Wagner, Landrat, Stans

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>