Links zu Themen

Hollywood hat den Klimawandel entdeckt - und wir in Nidwalden?!

Partei-Inserat im Blitz / Amtsblatt vom 4.9.07

Mit Al Gore und anderen Berühmtheiten ist der Klimawandel nun in aller Munde. Neuerdings wirbt mittels Schrecken und Vernichtung auch der Schauspieler Leonardo DiCaprio in seinem Film ‚The 11th. Hour’ (www.11thhourfilm.com ) quasi 5 vor 12 Uhr für das Erwachen im Zeitalter des Global Warming und Klimawandels. Doch, weltumspannende Kommunikation ist das eine. Lokales Handeln ist das andere.

So plant etwa der Kanton Nidwalden die Erneuerung der Wärme- und Kälte-Erzeugung im Kantonsspital von Heizöl auf erneuerbare Energien mit Wärmepumpen und Photovoltaik umzustellen. Die Genossen Stans werden diesen Herbst noch die Holzverstromung zur Erzeugung von Wärme und Elektrizität in Betrieb nehmen.

Damit wird einiges Heizöl durch lokale Energieträger ersetzt. Der CO2 Ausstoss wird verringert und das Klima geschont.

Im Mittelpunkt steht einerseits die Energieeffizienz, z.B. durch Wärmedämmung, andererseits der vermehrte Einsatz erneuerbarer lokaler Energien. Klug ist eine dezentrale Energieerzeugung. Sie verbessert die Unabhängigkeit von Energieimporten aus Russland oder arabischen Ländern, bietet weniger Energieverluste durch den weiten Transport und fördert interessante Arbeitsplätze im eigenen Land.

Und natürlich, wir Konsumenten haben die grösste Macht, indem wir weniger Energie konsumieren und mehr leben. Dieser vermeintliche Widerspruch zeugt neue Geschäftsideen und wandelt Wirtschaft und Konsum. Also, Klimawandel – einmal anders … Nun, das haben jetzt auch die Amerikaner entdeckt. Lassen wir uns deshalb nicht überholen …

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>